Donnerstag, 4. Mai 2017

Long lost: Tai-sa Matsumuras Marauder-3R

Endlich wieder im Kreise der "Familie". :-)
Nach 22 Jahren habe ich endlich das Modell meines ersten Marauders wiederbekommen. Ich hatte den Mech damals im Rahmen des Nice Dice e.V. als Ersatz für meinen Hunchback-4G erhalten, den ich über ein Jahr im Feld führte und damit vier Abschüsse erzielte. Danach stellte man mir den Marauder-3R, meinen Wunschmech, zur Verfügung.

Ich besiegte darin in einem Ehrenduell einen Battlemaster-3G und verlor den Mech am Ende in einem weiteren Ehrenduell gegen einen Archer-2R der Davion Guards. Ein sehr unglücklicher Kampf, der durch viel Würfelpech auf der einen und am Ende Würfelglück auf der anderen entschieden wurde. Zu diesem Zeitpunkte setzte ich bereits eine andere Figur ein, da ich den ersten Marauder nie wiedergesehen hatte.

Ein Chaptermitglied wollte den Ur-Marauder damals für mich bemalen, verschleppte die Sache jedoch, bis man sich schlussendlich aus den Augen verlor. Jetzt, nach 22 Jahren, trafen wir uns wieder und er gab mir meinen "Maro" zurück - zusammengebaut, aber immer noch unbemalt. Und das nach 22 Jahren! ;-) Jedenfalls habe ich mich gleich an die Arbeit gemacht, die Figur so umzusetzen, wie ich sie mir vorstelle. Dabei orientierte ich mich grob am Farbschema meines MWO-Marauders.

Was noch fehlt ist der Dieron-Sunburst. Ich habe versucht, ihn auf einer Fläche von 3mm vorzumalen, die etwa dem Platz auf dem linken Unterschenken der Figur entspricht - ohne Erfolg. Daher werde ich in ein paar Wochen, wenn ich wieder flüssig bin, in den USA die entsprechenden Dieron-Decals bestellen. Bis dahin muss mein 3R eben mit nur dem Kurita-Emblem auskommen.

Der Marauder-3R noch in meiner Malwekstatt.

1 Kommentar:

  1. Ich freue mich das er wieder in deinem Besitz ist und du ihn fertig stellen konntest. Möge er erfolgreich viele Schlachten schlagen.

    Gruß WaggghBozz. ��

    AntwortenLöschen